Mäusedorn

Mäusedorn

Name: Mäusedorn
Lateinischer Name: Ruscus aculeatus
Herkunft: Mittelmeerraum
Vorkommen: Makronesien, Süd- und Westeuropa, Kaukasus, Iran
Ordnung: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Verwendete(r) Pflanzenteil(e): Wurzel

Der Mäusedorn wurde vor allem im Mittelalter viel als Heilpflanze eingesetzt. In der Naturheilkunde werden die Extrakte des Mäusedorns aufgrund des enthaltenen Ruscins gegen Venenschwäche, Krampfadern und Besenreiser eingesetzt.

Für die Kosmetik sind die Eigenschaften der Pflanze deshalb so interessant, weil sie als besonders kräftigend gilt. Der Mäusedorn stärkt nämlich erschlaffte Blutgefäße und fördert die Durchblutung. Das Ergebnis: Couperose wird gemildert und kleine Äderchen werden gekräftigt.

Mäusedorn ist in folgenden Produkten enthalten

Newsletter Anmeldung

© Copyright 2019 - 
 Connexion e.solutions.
 - Alle Rechte vorbehalten.
facebookinstagrampinterest-p