Pflege 1x1: Auf die Reihenfolge kommt es an!

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob du deine Pflegeprodukte in der richtigen Reihenfolge anwendest? Wie so oft, sind die Dinge auch hier gar nicht so einfach wie gedacht:

Denn egal, ob deine Beauty-Routine aus zwei Produkten oder fünf besteht – wenn du das Beste aus deiner Pflege herausholen willst, ist die richtige Reihenfolge entscheidend! Andernfalls können die einzelnen Seren und Cremes mit ihren wertvollen Wirkstoffen ihre Aufgaben nicht erfüllen, blockieren sich gegenseitig und wirken wie Barrieren. Aber keine Sorge, es ist wirklich kein großes Geheimnis: Ich zeige dir, wie du deine Hautpflege optimal aufbaust!

GESICHTSPFLEGE SCHRITT FÜR SCHRITT

  • Reinigung
    Rein und fein – die gründliche Reinigung deiner Haut am Morgen und am Abend bildet immer den Auftakt. Ob mit Milch, Gel oder Schaum ist eine Frage des Hauttyps und des Geschmacks. Dieser wichtige Schritt entfernt Talg- und Cremerückstände, Make-up und Schmutz und bildet die Grundlage für eure Pflege.
  • Peeling
    Ein sanftes Peeling ist ein optionaler Schritt, den du im Idealfall ein bis zwei Mal wöchentlich durchführst. Es befreit die Haut von abgestorbenen Schüppchen und sorgt für einen glatten, verfeinerten Teint.
  • Toner
    Der Toner ist ein oft unterschätzter Bestandteil einer guten Pflege-Routine: Er reguliert den pH-Wert der Haut, entfernt eventuelle Reinigungs-Rückstände und schafft den perfekten Übergang zwischen Reinigung und Pflege.
  • Serum
    Zeit für Seren! Die leichten Texturen ziehen schnell in die Haut ein und enthalten besonders hochkonzentrierte Inhaltsstoffe. Sie werden für unterschiedliche Bedürfnisse wie z.B. für die Bekämpfung von Unreinheiten, Faltenminimierung, Feuchtigkeitsverlust oder Hautstraffung eingesetzt. Deshalb ist es wichtig, das richtige Serum für deinen Hauttyp zu wählen.
  • Feuchtigkeitscreme oder Gesichts-Öl
    Die Feuchtigkeitscreme zum Abschluss hydratisiert nicht nur, sondern versiegelt auch die anderen Pflegestoffe, die du deiner Haut davor zugeführt hast und lässt sie prall und rosig aussehen. Untertags kannst du eine leichte Tagescreme verwenden, abends darf es gerne ein reichhaltiges Gesichts-Öl sein. Einmal in der Woche kannst du bei trockener und strapazierter Haut zusätzlich eine sogenannte Night-Mask anwenden, um die Haut über Nacht vollständig zu revitalisieren und zu durchfeuchten.

Ordnung ist also auch bei der Gesichtspflege das halbe Leben!

Grundsätzlich gilt bei der Anwendung die grobe Faustregel: Von dünn zu dick. Das bedeutet, dass du die leichtesten Produkte wie Seren zuerst aufträgst und dann nach und nach die schwereren. Für das bestmögliche Ergebnis gibst du deiner Haut nach jeder Schicht einen kurzen Moment Zeit. So kann sie die wunderbaren Wirkstoffe in Ruhe aufnehmen.
Damit steht einer gesunden, gut gepflegten Haut nichts mehr im Weg – ich hoffe, ich kann dir hiermit einen kleinen Leitfaden an die Hand geben und wünsche dir viel Spaß beim Pflegen!

Hier kannst du dir deine Hautpflege-Routine downloaden:

Zurück

Ähnliche Beiträge

Newsletter Anmeldung

© Copyright 2019 - 
 Connexion e.solutions.
 - Alle Rechte vorbehalten.
facebookinstagrampinterest-p