Vanille

Vanille

Name: Vanille
Lateinischer Name: Vanilla Planifolia
Herkunft: Mexiko und Mittelamerika
Vorkommen: Mitelamerika, Madagaskar, Réunion
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Verwendete(r) Pflanzenteil(e): Frucht (Wasser)

Die Vanille gehört zu den Orchideengewächsen und hat ihren Ursprung in Mexiko bzw. Mittelamerika. Weltweit gibt es über 100 verschiedene Sorten der Vanille. Nur 15 liefern aber die von uns so beliebten aromatischen Kapseln. Die Gewürzvanille ist die wichtigste Sorte und wird hauptsächlich in Madagaskar angebaut. Die Bourbon-Vanille hat das intensivste Aroma und ist unter anderem deswegen eine der teuersten Vanille-Sorten.

Extrakte aus der Vanille werden nicht nur wegen ihres Dufts, sondern auch wegen ihrer Wirkung auf die Haut für Kosmetikprodukte verwendet. Die Extrakte sind reich an Catechins (Polyphenolen), die eine starke antioxidative und vor allem hautglättende Wirkung haben. Die Pflanze wirkt zudem durchblutungsfördernd und begünstigt so die Regeneration der Haut, da abgestorbene Hautzellen schneller durch neue ersetzt werden. Die entzündungshemmende Wirkung der Vanille beruhigt die Haut überdies und lässt kleine Wunden sowie Pickel schneller verheilen.

Newsletter Anmeldung

© Copyright 2019 - 
 Connexion e.solutions.
 - Alle Rechte vorbehalten.
facebookinstagrampinterest-p