Wasserlilie

Wasserlilie

Name: Weiße Seerose oder Wasserlilie
Lateinischer Name: Nymphaea alba
Herkunft: Mitteleuropa
Vorkommen: ganz Europa (außer im Norden), Nordafrika, Kaukasus, Orient
Ordnung: Seerosenartige (Nymphaea)
Verwendete(r) Pflanzenteil(e): Wurzel

Die Wasserlilie gilt als Symbol für Schönheit und Reinheit und war schon in der Antike für ihre erfrischende und zugleich beruhigende Wirkung bekannt. Mit ihren langen Wurzeln nimmt die Wasserlilie Nährstoffe bzw. Wasser auf und ist ein perfekter Feuchtigkeitsspeicher.

Die Wasserlilie ist reich an Flavonoiden, die als wirksame Fänger von freien Radikalen dienen. Außerdem enthält die Pflanze Tannine. Tannine sind pflanzliche Gerbstoffe, die in Pflegeprodukten eine antibakterielle Wirkung entfalten und dafür sorgen, dass die Poren sich zusammenziehen, wodurch Unreinheiten nicht mehr so leicht in die Haut eindringen können.

In der Natur nimmt die Wasserlilie mit ihren langen Wurzeln Nährstoffe bzw. Wasser auf und ist in der Lage, Feuchtigkeit perfekt zu speichern. Eine Eigenschaft, die auch in der Kosmetik zum Tragen kommt.

Wasserlilie ist in folgenden Produkten enthalten

Newsletter Anmeldung

© Copyright 2019 - 
 Connexion e.solutions.
 - Alle Rechte vorbehalten.
facebookinstagrampinterest-p